IT Crowd Club Liechtenstein

Einkaufen im Internet an der Kinder Uni

Letzte Woche ging es an der Kinder Uni Liechtenstein um das Thema Einkaufen im Internet. Am dazugehörigen Begleitprogramm (BEPO) für Eltern und Grosseltern wurde das Ganze konkreter und von verschiedenen Seiten betrachtet und darüber diskutiert.

Das dazugehörige Video gibt einen Überblick über die Vorlesung an der Kinder Uni Liechtenstein. Weitere Informationen findet man zudem im Volksblatt-Artikel. Verschiedene Vorlesungen an der Kinder Uni folgen in den nächsten Monaten. Die Übersicht dazu gibt es in diesem Dokument.

Innerhalb vom Vortrag kam auch das (wohl vielen von euch bekannte Video) Warriors of the net zum Einsatz. Es erklärt das Thema Netzwerk sowie dazugehörige Begriffe wie Switch, Firewall und Router sehr treffend.

Die Präsentation aus dem BEPO der Kinder-Uni kann unter diesem Link angesehen werden. Thematisiert wurde unter anderem Datenschutz, Online-Verbrechen und Social Media. Verschiedene Thesen (letzte Seite) standen zur Diskussion:

    • These 1: In den lokalen Geschäften ist alles teuerer als im Internet.
    • These 2: Der Einkauf im Internet spart Zeit.
    • These 3: Gute Beratung gibts nur in lokalen Geschäften.
    • These 4: Facebook ist nichts für Kinder.
    • These 5: Ohne Kreditkarte kann Kindern im Internet nichts passieren.
    • These 6: Wer keine Passwörter speichert, hält seine Daten sicher.

Die Thesen sind in meinen Augen sehr treffend formuliert und haben bestimmt für die eine oder andere Diskussion gesorgt!

Ich persönlich finde es super, dass Kinder heutzutage bereits sehr früh mit dem Thema Internet und vor allem auch dessen Gefahren vertraut gemacht werden. Ihr?

Finde ich sehr wichtig, da das Thema Computer/Internet auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken und immer mehr in den alltäglichen Ablauf integriert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.